Four Free

Four Free

Chris Jarrett (Klavier und Komposition)
Adrien Dennefeld (E-Gitarre, Elektronik)
Jérôme Fohrer (Bass)
Pascal Gully (Schlagzeug)

Mit "Four Free" ist alles möglich. Diese vier Musiker sind zuhause in der Welt der Spontanität, so dass sie manchmal bis zum Ende eines Stückes auf Umwegen in einem ganz anderen musikalischen Universum angekommen sind. Der wilde elektrische Gitarrensound von Adrien Dennefeld, die ausdrucksstarken Kompositionen und Improvisationen Jarretts am Piano, der verspielt jazzige Bass von Jérôme Fohrer und die unnachahmlichen Rhythmen von Pascal Gully ergeben eine aufgeladene und kraftvolle Musik mit einem unverwechselbaren Sound, angereicht mit viel Humor.

     

Adrien Dennefeld (E-Gitarre, Elektronik)
Adrien Dennefeld wurde 1983 in Straßburg geboren. Mit sieben begann er Cello zu spielen. Neun Jahre später erlernte er beim Gitarrespiel zu seinen Lieblingsplatten die Grundlagen der Improvisation. Adrien Dennefeld verwendet für seinen musikalischen Ausdruck, was immer er benötigt – von Popmusik bis Jazz, von Hardrock bis zeitgenössischer E-Musik. Er war nicht nur an dutzenden Projekten beteiligt, die verschiedene Kunstformen verbinden, sondern komponiert auch Musik für Tanz, Theater und Film. Er spielte mit verschiedenen Besetzungen auf zahlreichen europäischen Festivals und gründete zudem neue Projekte, insbesondere mit afrikanischen Musikern. Bei Four Free setzt Adrien seine Suche nach neuen Sounds fort, indem er sein unbändiges Gitarrenspiel auf raffinierte Art elektronisch bearbeitet.

Jérôme Fohrer (Bass)
Jérôme Fohrer wurde im Sundgau geboren, einer Region im Osten Frankreichs. Er startete seine musikalische Karriere als Bassist in Rockbands. Sein zunehmendes Interesse am Jazz führte ihn nach Straßburg, wo er Kontrabass studierte. Musikalische Zwangsjacken passten ihm nie, und so setzte er seinen Weg fort: als Generalbassist, als Improvisateur, als Mitglied von Orchestern für zeitgenössische und Barockmusik sowie als Jazzmusiker. Seine Vielseitigkeit und Stilsicherheit (und sein Sinn für Humor) ermöglichten ihm die Teilnahme an vielen verschiedenen Projekten mit inspirierenden Musikern. Seine Kreativität zieht ihn mehr zu Ensembles mit Eigenkompositionen und Improvisation als zu solchen, die ein bereits bekanntes Repertoire aufführen.

   

Pascal Gully (Schlagzeug)
Pascal Gully wurde 1969 in Straßburg geboren und begann sich im Alter von 12 Jahren mit dem Schlagzeug zu beschäftigen. Er interessierte sich früh für die verschiedensten Formen künstlerischen Ausdrucks und setzte sein rhythmisches Gefühl und große Musikalität bald in den unterschiedlichsten musikalischen Richtungen ein. So nahm er an Projekten mit Rock, Jazz, improvisierter, ethnischer und zeitgenössischer Musik, sowie an Arbeiten mit Literaten, Tänzern, Choreographen, Regisseuren und Filmemachern teil. Die Liste der Festivals und Konzerte, bei denen Pascal Gully mit namhaften Musikern aus Europa, Afrika und dem amerikanischen Kontinent aufgetreten ist, sprengt den Rahmen einer kurzen Beschreibung. Seine unnachahmbaren Rhythmen und feinfühlige Musikalität sind für "Four Free" ein fester Bestandteil ihrer Musik, und seine kreative Rolle im Quartett ist den Anderen ebenbürtig.

Chris Jarrett (Klavier und Komposition)
Chris Jarrett ist zuerst Komponist, dann Pianist. Seine Musik gibt ihm die Möglichkeit die halbe Welt zu bereisen, ob alleine oder mit großen Musikern, bekannt und unbekannt. Geboren 1956 in den USA, studierte er für eine kurze Zeit am Oberlin Conservatory of Music in Ohio, verließ aber diese sterile Umgebung, praktisch ohne Geld, um die verschiedensten Arbeiten (in der Fabrik, zur See, etc.) anzunehmen. Nach seiner Immigration "zurück" nach Europa (seine Verwandten sind Slowenen) fand er Zeit, seine künstlerischen Interessen zu reaktivieren, und begann 1985 das Konzertieren. Seitdem setzt er Feder und Klaviatur für Ballet, Kammermusik, orientalischen Jazz, Oper, Filmmusik und Klavier ein. In der "Hardcore-Kammermusik"-Besetzung "Four Free" spielt er seine musikalischen Joker aus und öffnet die spontane und sogar humoristische Seite seines kreativen Universums.